HHU StartMNFBiologie
Biologie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
NEU: Marktplatz Biologie

Nur für Mitglieder der WE-Biologie!
Ein paar Möbel zuviel, Drucker defekt und noch Toner übrig, die Zentrifuge schon entsorgt aber die Rotoren noch vorhanden, Projekt erfolgreich abgeschlossen und wohin mit dem restlichen Verbrauchmaterial....
Einfach anderen Instituten hier auf dem Marktplatz, 14 Tage lang kostenlos, zur Abholung anbieten, hier geht es zum Marktplatz!

Video: Neurobiologie der Gliazellen anschaulich erklärt

DFG-Schwerpunktprogramm 1757 „Funktionale Spezialisierung von Neuroglia“
Etwa die Hälfte aller Zellen im Gehirn sind Gliazellen. Seit wenigen Jahren stehen sie vermehrt im Fokus der Forschung, da man entdeckt hat, dass sie auch eine aktive Funktion bei der neuronalen Signalverarbeitung haben. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und die Universität des Saarlands leiten dazu ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Schwerpunktprogramm (SPP) 1757. In einem Video der Plattform dasgehirn.info wird nun allgemeinverständlich das Thema Gliazellen unter verschiedenen Blickwinkeln erläutert. (mehr...)

Mit großer Trauer...

...haben wir vom Tod unseres hoch geschätzten Kollegen Dr. Udo Gowik erfahren.
Dr. Gowik leistete maßgebliche Beiträge zur Forschung an C4 Pflanzen in CEPLAS und war ein von uns allen sehr geschätzter Kooperationspartner und Mentor von Studierenden und Promovierenden.

Eine weitere traurige Nachricht erreichte uns, am 4. Februar verstarb Frau Eva Posthoff, die langjährige Mitarbeiterin von Frau apl. Prof. Dr. Ott, Institut für symbiotische Interaktionen / Botanik.
Nachruf von Frau apl. Prof. Dr. Sieglinde Ott

Botanik: Veröffentlichung in Plant Physiology

Welche Regulatoren bei Eisenmangel aktiv sind

Eisenmangel ist ein kritischer Umstand für Pflanzen, auf den sie mit speziellen genetischen Programmen reagieren. Biologinnen und Biologen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und der Michigan State University (MSU) untersuchten mit Methoden der Künstlichen Intelligenz, wie die regulatorischen Genabschnitte vorhergesagt werden können. (mehr...)

Biophysik: Veröffentlichung in Structure

Zellwachstum: Verflochtenes Netzwerk möglicher neuer Regulationsmechanismen entschlüsselt
Ein Forschungsteam von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und vom Forschungszentrum Jülich (FZJ) hat zusammen mit Partnern der Universität Bonn den wichtigen EGF-Rezeptor näher untersucht. (mehr...)

HHU-Meeresbiologen veröffentlichen in Scientific Reports

Klimawandel: Saure Ozeane schädigen Schuppen von Haien
Haie haben eine ungewöhnliche Art von Schuppen, die sogenannten Dentikel. Eine Forschungsgruppe aus Südafrika und Deutschland unter Beteiligung von Jacqueline Dziergwa und Prof. Dr. Christopher Bridges von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) hat untersucht, wie sich der Klimawandel in Form saurerer Ozeane auf diese Strukturen auswirkt. Sie stellten eine Schädigung der Dentikel fest, wie sie nun in der Fachzeitschrift Scientific Reports berichten. (mehr...)

Veröffentlichung von HHU und Universität Hohenheim in Food Research International

Brot-Aroma: Moderne und alte Weizensorten schmecken gleich gut
Moderne Weizensorten liefern grundsätzlich ähnlich aromatische Brote wie die alten Sorten. Unterschiede bestehen zwischen einzelnen Sorten – und den Anbaugebieten. Das fand ein Team aus deutschen und Schweizer Forschern unter Federführung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und der Universität Hohenheim in Stuttgart heraus. (mehr...)

Biologie an der HHU

An der HHU gehört die biowissenschaftliche Forschung zu den wichtigsten Schwerpunkten und wird zu den drittmittelstärksten in NRW gezählt.  Für Studenten bietet das Fach Biologie derzeit einen neuartigen Bachelorstudiengang Biologie mit variabler Regelstudienzeit an, der die Möglichkeit eröffnet, in der vierjährigen B.Sc. PLUS/International Variante einen integrierten Auslandsaufenthalt in den USA zu absolvieren. Als weiterführende Studiengänge bietet die Biologie einen zweijährigen Masterstudiengang M.Sc. Biologie und einen einjährigen eglischsprachigen Masterstudiengang M.Sc. Biology International an.

Kontakt

Geschäftsstelle

Department Biologie

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstrasse 1
Gebäude: 26.13
Etage/Raum: U1.64
40225 Düsseldorf
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDepartment Biologie