Zum Inhalt springenZur Suche springen
  HOME  |  KONTAKT  |  INSTITUTE  |  FACHSCHAFT  |  STUDIUM  |  FORSCHUNG  |  PROFILE  |  JOBS  |  WERKSTATT  |  SERVICE  

News-Archiv 2024


Physikalische Biologie | Veröffentlichung in Nature Communications: Lipidfibrillen – ein neuer Baustein zum Verständnis von Alzheimer

(01.03.2024) Lipide spielen bei der Entstehung der Alzheimerschen Demenz eine wichtige Rolle. Genaueres über den dahinterliegenden Prozess war jedoch bisher nicht bekannt. Ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Jülich, Göttingen und Düsseldorf hat nun zum ersten Mal atomare Strukturen der Lipidfibrillen-​Komplexe bestimmt. Dabei fanden sie völlig neuartige Fibrillenstrukturen, wie sie in der Fachzeitschrift Nature Communications berichten. (mehr...)


Ehrendoktorwürde für Pflanzenforscherin Prof. Dr. Dr. h.c. Chris-​Carolin Schön

(26.02.2024) Die Mathematisch-​Naturwissenschaftliche Fakultät der Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf (HHU) verlieh am 23. Februar 2024 die Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Dr. h.c. Chris-​Carolin Schön, Lehrstuhlinhaberin für Pflanzenzüchtung an der Technischen Universität München. Die Fakultät ehrt die Pflanzengenetikerin für ihre vielfältige, intensive Zusammenarbeit mit den Düsseldorfer Pflanzenwissenschaften. (mehr...)


Botanik | Veröffentlichung im Journal of Cell Biology: Biomolekulare Kondensate – Schaltzentralen für die pflanzliche Eisenversorgung

(23.02.2024) Eisen ist ein Mikronährstoff für Pflanzen. Biologinnen und Biologen vom Institut für Botanik der Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf (HHU) beschreiben in einer Studie, die nun im Journal of Cell Biology erschien, dass sich regulatorische Proteine für die Eisenaufnahme im Zellkern besonders dynamisch verhalten, wenn die Zellen mit blauem Licht, einem wichtigen Signal für das Pflanzenwachstum, bestrahlt werden. Sie fanden, dass sich die zunächst homogen verteilten Proteine kurze Zeit nach der Bestrahlung eng aneinanderlegten und sich im Zellkern zu „biomolekularen Kondensaten“ vereinten. (mehr...)


Pflanzengenetik | Veröffentlichung in Plant Physiology :Veränderung der zirkadianen Uhr passt Gerste an kurze Wachstumsperioden an

(20.02.2024) Damit Pflanzen zur richtigen Jahreszeit blühen, besitzen sie eine innere Uhr, mit der sie die Tageslichtlänge messen können. Biologinnen und Biologen der Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf (HHU) beschreiben in einer Studie in der Fachzeitschrift Plant Physiology, dass die Mutation eines bestimmten Gens den Blühzeitpunkt der Gerste nahezu unabhängig von der Tageslänge macht. Diese Mutation kann nützlich für die Züchtung von Sorten sein, die an veränderte Klimabedingungen mit relativ warmen Wintern und heißen, trockenen Sommern angepasst sind. (mehr...)


Molekulare Physiologie | Humboldt-​Forschungsstipendiat an der HHU: Besondere Transportstruktur in Pflanzen

(16.02.2024) Der indischstämmige Pflanzenforscher Dr. Ahan Dalal forscht seit Dezember 2023 im Rahmen eines Forschungsstipendiums für erfahrene Forschende der Alexander von Humboldt-​Stiftung (AvH) am Institut für Molekulare Physiologie der Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf (HHU) bei Prof. Dr. Wolf B. Frommer. Er will eine bestimmte Transportstruktur in Pflanzen, das „Plasmodesmos“ erforschen, um Signalübertragungsprozesse besser zu verstehen. (mehr...)


Stoffwechselphysiologie | Veröffentlichung in Nature Communications: Neuer Wachstumsfaktor für die Leber

(06.02.2024) Die gesunde Leber besitzt die Fähigkeit, sich komplett zu regenerieren. Forschende von der Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf (HHU), vom Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) und vom Deutschen Diabetes Zentrum (DDZ) identifizierten nun den Wachstumsfaktor MYDGF (Myeloid-​Derived Growth Factor), der für diese Regenerationsfähigkeit wichtig ist. Sie zeigten weiterhin in Kooperation mit der Medizinischen Hochschule Hannover und der Universitätsmedizin Mainz, dass MYDGF vermehrt im Blut von Patienten nach Teilentfernung der Leber nachweisbar ist. In der Fachzeitschrift Nature Communications beschreiben sie auch, dass dieser Wachstumsfaktor die Vermehrung menschlicher Leberzellen in der Gewebekultur anregt. (mehr...)


Neues Forschungsgerät für die Biologie: Zellen schnell und präzise sortieren

(22.01.2024) Die Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf (HHU) war erfolgreich mit der Förderung eines Forschungsgroßgeräts: Seit 2023 arbeitet in der Biologie ein sogenannter 4-​Laser-Zellsortierer. Mit ihm können lebende biologische Zellen mit hoher Geschwindigkeit einzeln analysiert und sortiert werden – ein wichtiges Werkzeug für viele Bereiche der Forschung. (mehr...)


Molekulare Physiologie | Veröffentlichung in Plant Biotechnology: Neue Reislinien für Afrika schützen vor Viruserkrankung

(11.01.2024) Das sogenannte Rice Yellow Mottle-​Virus (kurz RYMV) verursacht in Afrika insbesondere bei Kleinbauern hohe Ernteverluste. Ein Forschungsteam von der Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und dem französischen IRD hat nun mithilfe der Genomeditierung Reislinien erzeugt, die gegen das Virus resistent sind. Die Reissorten, deren Entwicklung sie in der Fachzeitschrift Plant Biotechnology Journal beschreiben, sind eine Vorstufe, um afrikanische Elitesorten auf gleiche Art editieren zu können. (mehr...)


Verantwortlichkeit: